nowato BLOG

Kabine KL2 Barrierefrei

Fachzeitschrift 'Zeit und Raum' - Die Fachzeitschrift, Datenbank und Messe für Planer, Kommunen und Entscheider

nowato Trockentoilette Kazuba KL2 barrierefrei
Trockentoilette Kazuba KL2 barrierefrei

Das längliche und modulare Design der Toiletten-Kabine »KL2 Barrierefrei« ermöglicht die Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten. Die Kabine ist 180 Grad orientierbar und ihre Tür links oder rechts positionierbar.

Damit können Ihre Anforderungen, der Zugang für die Nutzer oder die Sonneneinstrahlung berücksichtigt werden.

Die Abmessungen betragen 172 x 234 x 242 Zentimeter (B x L x 1-1), Sockel und Korpus aus feuerverzinktem Stahl stehen für eine hohe Haltbarkeit. Die Wände aus thermisch behandeltem Holz (ThermowoodTM) mit Nut-und Feder-Brettern und FSC-Siegel schaffen eine besondere Ästhetik. Kazuba-Toiletten können überall eingesetzt werden, wo kein öffentlicher Abwasserkanal vorhanden ist oder wenn eine herkömmliche WC-Anlage zu kostspielig ist.

Kabine KL2 Barrierefrei weiterlesen

Was schnell austrocknet, kann nicht stinken

Logo lokale Zeitung 'Die Rheinpfalz'

MORSCHHEIM: Gemeinde hat Trockentoilette am Piratenschiff installiert — Für ständige Luftzufuhr ist gesorgt

Lange hat man im Morschheimer Gemeinderat nach einer Lösung gesucht, wie nun der Spiel- und Rastanlage am Piratenschiff eine Toilette verschaffen könne, die preiswert, nicht besonders war-tungsintensiv und trotzdem eini-germaßen angenehm zu nutzen sein sollte. Inzwischen ist die Lösung gefunden.

Trockentoilette Kazuba in Morschheim
Das Klohäuschen ist barrierefrei und immer geöffnet. FOTO: STEP/44

Ein Dixi-Klo oder ein Toilettenwagen sollte es nicht sein, ein gemauertes Häuschen auch nicht. Zu teuer das eine, zu umständlich zu warten die anderen. Doch Tatjana Fuchs von der Bauabteilung der VG-Verwaltung fand schließlich das richtige Örtchen: Es ist klein, kompakt, sieht nicht mal schlecht aus und hat vor allem nur 10500 Euro (zuzüglich Montage) gekostet, von denen die Gemeinde nur 40 Prozent aufbringen muss.
Der Clou: Es handelt sich um eine Trockentoilette, ein besonders aus-geklügeltes System, das laut Hersteller nur ein- bis zweimal im Jahr geleert werden muss, was die Firma selbst übernimmt, aber trotzdem keine unangenehmen Gerüche entstehen lässt. Hersteller ist die in Frankreich angesiedelte Firma Kazuba. Der Vertrieb in Deutschland läuft über die Nowato GmbH in Frankfurt.

Das Prinzip dabei ist im Grunde simpel: Egal, wie groß das Geschäft ist, die Schüssel mündet direkt in einen Behälter, in dein sich ein Korb befindet, der die Feststoffe auffängt. Darunter gibt es eine Wanne, in die der Urin abfließt. Ein konstanter Luftzug sorgt dafür, dass die gesamte Flüssigkeit ausdunstet und die Feststoffe austrocknen. Laut Hersteller soll auf diese Weise das Volumen der Reststoffe um bis zu 90 Prozent reduziert werden, der Urin komplett verdunsten – und Gerüche gar nicht erst entstehen.

Was schnell austrocknet, kann nicht stinken weiterlesen

Biokontrollierte Streutoilette

Der Begriff biokontrollierten Streutoilette, BST wurde in den 90er Jahren von Prof. Joseph Országh (im Französichem: toilette à  litière biocontrôlée, TLB) eingeführt und bekannt gemacht.

Er weist auf die Funktionsweise der Toilette und auf die Unterbindung von Geruchsbildung hin. Die Gerüche werden verhindert und „kontrolliert“, indem man ein zellstoffhaltiges Material pflanzlicher Herkunft nach jeder Benutzung hinzufügt.

Biokontrollierte Streutoilette weiterlesen