Aus dem Blog Au milieu de ma prairie – vom 23.09.2019.

Von nowato aus dem Französischen übersetzt.

Herzlichen Dank an Cindy für Ihren Blog und die Erlaubnis, Ihren Artikel weiter zu publizieren.


Quelle: https://aumilieudemaprairie.wordpress.com/2019/09/23/retours-dexperience-sur-les-toilettes-seches-tlb/

Den ‘Marienkäfer’ und weitere Innentoiletten von nowato finden Sie hier:

Die Einstreu-Toilette 'Der Marienkäfer' als Haupttoilette zu Hause - Erfahrungsbericht

Es ist schon fünf Monate her, wie die Zeit schnell vergeht! Jetzt ist es an der Zeit, unsere Eindrücke von unserer Trockentoiletten zu vermitteln. Theorie ist gut, aber erst die Praxis / Nutzung lässt uns wirklich wissen, ob eine Komposttoilette für uns geeignet ist!


Die Antwort lautet: JA! Die BLT (Biolitter-Toilette = Biokontrollierte Einstreu-Toilette) ist immer noch zu Hause und in Betrieb. Es bedurfte zu Beginn einiger Anpassungen. Die einzige Unannehmlichkeit, die ich finden kann, sind die Späne auf dem Boden. Leider bei den Kindern, die nicht immer aufpassen (Fräulein K, zufälligerweise 6 Jahre alt), oder einfach die Tatsache, dass es, weil es so leicht ist, ein bisschen fliegt, man könnte fast sagen, es hätte geschneit (^-^) , sodass das tägliche Fegen ein Minimum ist.

1- Die Gerüche – nun, es gibt immer noch keine Gerüche, ich würde sogar sagen, dass es weniger davon gibt. Reden wir von großen Geschäften, wirklich, nach großer Hitze oder sogar Hitzewellen (selbst in der Bretagne passiert das), nichts! Für einen Moment ja, wie in einer klassischen Toilette, aber wenn Sie das nächste Mal den Deckel öffnen, ist nichts mehr da.

2- Einstreu – Am Anfang nutzten wir Späne für Pferde, verpackt wie auf dem Bild für 13€. Ich weiß nicht, wie viel es in der Menge ist, aber ich denke, etwa 20kg (komprimiert) 400L. Zur Information: für 6 Personen, 24/24 h zu Hause, 1 Bündel für 1 Monat. Ich präzisiere es, weil ich lange nach dieser Information gesucht und sie nicht gefunden habe.

Einstreu verpackt. Einstreu für Pferde, geeignet für eine Komposttoilette.

Seitdem benutze ich Holzspäne aus der Schreinerei in der Nähe meines Wohnortes, die mich außer einer Packung Süßigkeiten pro Ladung : ) nichts kostet. Andererseits habe ich immer einen Sack Streu auf Vorrat, falls es zu einem Lieferausfall bei der Schreinerei kommt, was vor 15 Tagen geschah.



Große Familie = unterschiedliche Organisation. Ich lagere das Einstreu in einer Gartenkiste in meinem Keller. Ich war letzte Woche dort, um sie aufzufüllen, und sie ist bis zum Rand voll.

29-Euro-Gartenkiste-für-Einstreu-280-L
280-L Gartenkiste benutzt, um Einstreu zu lagern

Ebenso in den Toiletten, auf dem Foto ist ein schöner Korb für das Einstreu zu sehen, er hat nicht gehalten: zu klein. Also nahmen wir einen Wäschekorb, ich nähte einen Müllsack hinein, um zu vermeiden, dass die Späne überall landet. Das Ergebnis ist, dass wir ihn einmal pro Woche füllen, eine Arbeit, die in der Regel von den Mädchen (6 und 9 Jahre alt) erledigt wird.

3- Biologisch abbaubare Müllsäcke – Ich habe auf die harte Tour gelernt, dass biologisch abbaubar und kompostierbar zwei sehr unterschiedliche Aussagen auf der Verpackung sind und dass ein biologisch abbaubarer Sack nicht unbedingt “kompostierbar” ist. Ich persönlich finde, dass es mit dem Eimer viel einfacher ist, er ist weniger schmutzig, ein schneller Spritzer Wasser und es ist sauber und eine große Reinigung mit Seife usw. einmal im Monat.



Vergewissern Sie sich, dass das Logo “OK compost” vorhanden ist, ich habe Bio Bag genommen. (Anm.d.Red.: das Logo “OK compost” wird nicht unbedingt bei deutschen Waren genutzt.)

4- Entleeren – die Tatsache, dass wir 6 Personen sind, die die ganze Zeit zu Hause sind, bedeutet, dass wir den Eimer alle 2 Tage wechseln (21L-Eimer). Das ist Miss Cs Aufgabe: den vollen herausnehmen und einen neuen einsetzen (inkl. Müllsack und eine Schicht Einstreu auf den Boden). Ich könnte einen größeren Eimer stellen, aber er wäre auch schwerer, und da es mein Teil ist, nein danke.

Und um die Leerung abzudecken, verwende ich das Heu, das die Ziegen verschwenden, oder das tote Laub… bis zum Schluss recycelt.

5- Kompostierungsbeet – Kein Geruch, trotz der Hitze. Ich hatte 3 Behälter von etwa 1 m³ geplant (siehe hier), d.h. 1 Behälter pro Jahr, aber es wird nicht funktionieren, in 5 Monaten habe ich mehr als die Hälfte des ersten Behälters befüllt – wahrscheinlich muss ich später einen vierten Behälter bauen.

Fazit: Wir sind sowohl mit dem Marienkäfer als auch mit der BLT (Biolitter-Toilette = Biokontrollierte Einstreu-Toilette) im Allgemeinen zufrieden. Es ermöglicht uns eine große Einsparung an Trinkwasser (da der Earth Overshoot Day gekommen ist (Anm.d.Red.: auch “Erdüberlastungstag”, siehe Wikipedia für weitere Infos), lebt die Menschheit für den Rest des Jahres auf Kredit und seit Mai für Frankreich), ich bin ziemlich stolz auf uns.

Auch Haushaltseinsparungen haben wir gemacht, weil unsere alte Grube nicht mehr dem Standard entsprach und eine neue Anlage etwa 10 000 € kosten würde. Und jetzt passt es mir gut, diese Arbeit nicht machen zu müssen.

https://aumilieudemaprairie.wordpress.com/2019/09/23/retours-dexperience-sur-les-toilettes-seches-tlb/